17.11.2019

Jungscharwochenende 2019

Vom 15.-17.11.19 haben 43 Kinder und 12 Leiter ein gemeinsames Wochenende im Gemeindehaus der Liebenzeller Gemeinschaft verbracht. Am Freitagabend um 18 Uhr ging es los. Nachdem alle angekommen waren began das Wochenende mit einem gemeinsamen Abendessen, dass von zwei super Köchen zubereitet wurde, welche das ganze Wochenende für die knapp 60 Personen gekocht haben. Später am Abend gab es dann ein Nachtgeländespiel, um die Kinder oder auch die Leiter etwas auszupowern. Um den Tag zusammen zu beenden, gab es um 22 Uhr ein Lagerfeuer, bei demgemeinsam gesungen wurde. Außerdem wurde ein Zeugnis von einem Mitarbeiter erzählt. Am Samstag Morgen um 8 Uhr war dann Frühsport. Jungscharler und Leiter gingen zusammen raus, um wach zu werden und sich etwas zu bewegen. Danach war die Stille Zeit angesetzt, welche jede Jungschar für sich gemacht hat. Nun waren alle schon seit einer Stunde wach und hatten Hunger deshalb gab es nach der Stillen Zeit dann auch Frühstück. Kurz darauf hörten die Kids einen Bibelarbeit über das Thema Gott erfahren. Die Kinder durften aber nicht nur zuhören, sondern auch selber aktiv werden. Es gab verschieden Gruppen bei denen die Kinder Gott auf unterschiedlichste Art erfahren konnten zum Beispiel in der Natur, im Lobpreis, durch die Bibel aber auch durch Geschichten oder durch Gemeinschaft. Etwas später stand auf dem Programm auch schon Mittagessen an. Als Mittagsprogramm gab es zuerst verschiedene Workshops von Fußball überKochen und Basteln bis zu gemeinsam Spiele spielen. Gegen Spätnachmittag gab es dann noch ein Stadtspiel, bei dem die Kinder in verschiedenen Gruppen Personen in der Innenstadt suchen mussten, die verkleidet waren. Danach ging es dann auch schon wieder zum Abendessen. Abends gab es dann noch ein gemeinsames Abendprogramm. Kinder und Leiter mussten in Gruppen verschiedene Aufgaben gemeinsam erledigen, um zugewinnen.

Danach gab es dann wieder ein gemeinsames Lagerfeuer und ein Zeugnis. Für die Älteren gab später dann noch einen Nachtwanderung. Zwei der Aussteiger wurden miteinem Auto entführt. Die andern mussten verschiedene Aufgaben erledigen um die zwei “Gefangenen”wieder zu befreien. Nachdem dann alles aus war, fielen alle sehr müde in ihre Betten. Am Sonntag gab es als Abschluss noch eine Familiengottesdienst, der auch um das Thema Gott erleben ging.